2019: Fachschul-Auftakt in Landstuhl

Mit dem zweitägigen Seminar für Erzieherschüler/innen „Auf dem Tablet serviert. Medienpädagogischer Einsatz von Tablets für kreative Medienerziehung in der Ausbildung und in Kindertageseinrichtungen“ startete am 9. und 10. September 2019 in Landstuhl das zweite Jahr des Projekts „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“. Auch in Landstuhl hießen die Schwerpunkte: Altersgerechte Medienkompetenzvermittlung, Einsatzmöglichkeiten von mediengestützten Methoden in der Portfolioarbeit, praktische Medienarbeit während des Anerkennungsjahres in der Kita sowie Bildungsarbeit mit Eltern und Einsatz im Unterricht. In der Nikolaus-von-Weis-Schule in Landstuhl hat das mec-Engagement eine lange Vorgeschichte: Schon 2012 beteiligte sich eine Fachklasse an dem mec-Projekt  "Emma auf Reisen". Auch die Kontakte zur benachbarten Medien-Konsultationskita in Ramstein-Miesenbach bestehen seit längerem. Jelena Wagner, Leiterin der Kita Kinderplanet, bereicherte mit ihren Erfahrungen das Tablet-Seminar, das die mec-Projektleiterin Birgid Dinges und ihr Kollege Markus Horn von medien+bildung.com durchführten.

Das Pilotprojekt „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“

Die Landesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Lehrenden und Lernenden entlang der Bildungskette beim Erwerb und der Weiterentwicklung der digitalen und medienpädagogischen Kompetenzen zu unterstützen. Erzieherinnen und Erziehern kommt eine besondere Aufgabe in der Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen zu. Deshalb startete das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz im Frühjahr 2018 das Pilotprojekt „Medienerziehung in den Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“. Es setzt schon in der Ausbildung der zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher an und richtet sich an Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler der Fachschulen gleichermaßen. Das Projekt wurde von medien+bildung.com entwickelt und wird vom Bildungsministerium und dem Pädagogischen Landesinstitut unterstützt.

Fortbildungen für Lehrkräfte

In Phase I fanden im März und April 2018 in Mainz resp. Kusel zwei für alle Fachschulen Sozialpädagogik geöffnete zweitägige Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte statt. Themen waren altersgerechte Medienkompetenzvermittlung, Einsatzmöglichkeiten von mediengestützten Methoden in der Portfolioarbeit, Transfer in die Lernmodule 2, 4, 7 des Fachschulcurriculums, Bildungsarbeit mit Eltern, Schnittstelle zu den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für die Kita in Rheinland-Pfalz. Die Voraussetzung für die Bewerbung als Pilotschule in Phase II war die Teilnahme von Lehrkräften an der Fortbildung in Phase I.

Fortbildungen für Schülerinnen und Schüler

In Phase II fand die Umsetzung in die schulische Praxis statt. An ihr nahmen neun Pilotschulen mit jeweils einer Klasse im zweiten Ausbildungsjahr der Erzieherausbildung teil. Die Fortbildungen fanden gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften im ersten Schulhalbjahr 2018/2019 an den Fachschulen statt. Die Pilotschulen erhielten als Grundausstattung einen Tablet-Koffer u. a. mit zehn iPads.
An Phase II nahmen acht Fachschulen für Sozialwesen teil: die BBS Boppard, die Alice-Salomon-Schule Linz, die Kath. BBS Mainz, die Sophie-Scholl-Schule BBS II Mainz, die BBS Prüm, die Private BBS Fachschule für Sozialwesen der Ev. Diakonissenanstalt Speyer, die BBS Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege Trier und die BBS Westerburg, die neunte Schule war die Fachschule für Sozialassistent/innen in Bingen.

Die Seminarinhalte

Von Oktober 2018 bis Februar 2019 fanden die je 2 Blocktage an den am Modellprojekt teilnehmenden Fachschulen statt. Als roter Faden durch beide Tage zogen sich immer: altersgerechte Medienkompetenzvermittlung, Einsatzmöglichkeiten von mediengestützten Methoden in der Portfolioarbeit, praktische Medienarbeit während des Anerkennungsjahres in der Kita sowie Bildungsarbeit mit Eltern und Einsatz im Unterricht. Während der beiden Tage stand für die Teilnehmenden ein umfangreicher Literatur- und Materialtisch bereit.

Auswertung und Perspektive

Mit einem Fachtag zum Abschluss des Fachschulprojektes "Auf dem Tablet serviert" am 18. März 2019 in Mainz geht die erfolgreiche Pilotphase zu Ende.


Ansprechpartner/in Birgid Dinges 0621/5202273 dinges@medienundbildung.com