Lernwerkstätten

Die Arbeit von medien+bildung.com gliedert sich aktuell in vier Fachbereiche bzw. „Lernwerkstätten“, die jeweils nach ihren Hauptzielgruppen benannt sind. Daneben laufen – in der Regel befristete - zielgruppenübergreifende Projekte. Alle Medienpädagogen arbeiten in mehreren Lernwerkstätten und Projekten mit.

Lernwerkstatt Kindertagesstätte

Zentrales Handlungsfeld dieser Lernwerkstatt ist seit 2008 der „Medienpädagogische Erzieher/innen Club Rheinland-Pfalz“ (mec), eine Servicestelle für Kita-Fachkräfte mit medienpraktischen Angeboten. Ende 2015 gehörten 1.450 Personen dem mec an. Mit der Fortbildung „Auf dem Tablet serviert“ bot der mec einen Ausblick auf einen Trend: Den pädagogischen Einsatz von Tablet-PCs. Auch die 2014 erschienene Broschüre „mec-Methoden für die kreative Medienbildung in der Kita“ schlägt den Bogen von der analogen in die digitale Welt. 2014 fanden 19 Fortbildungen statt und es konnten 328 Teilnehmer/innen erreicht werden. Hinzu kamen vier Elternveranstaltungen, 11 mec-Präsentationen für Kita-Leitungen, Erzieher/innen, pädagogisches Fachpersonal in Horten und im Jugendamt, 1 Lehrauftrag an der Hochschule Koblenz für Erzieherinnen in Ausbildung.

Kontakt: Birgid Dinges, dinges(at)medienundbildung.com

Lernwerkstatt Schule / Ganztagsschule

Im Jahr 2014 haben die Medienpädagogen/innen 19 AGs in Ganztagsschulen durchgeführt. Im Rahmen mehrerer Modellprojekte fanden diverse medienpädagogische Aktivitäten in Schulen statt: 9 Projekteinheiten „check-the-web“, acht Projekteinheiten "Medienscouts", 4 Projekteinheiten „check-the-games“ und im Rahmen des Kooperationsprojekts „MedienTriXX“ des SWR drei Projekteinheiten zu „Sprachförderung mit Tablets in der Grundschule“. Im Dezember 2013 startete das auf mehrere Jahre angelegte Erprobungs- und Entwicklungsprojekt „mobil+stark – Wege zur inklusiven Medienbildung“.
Insgesamt wurden hier 2014 zehn Teilprojekte durchgeführt mit ca. 150 teilnehmenden Schüler/innen und 15 pädagogischen Fachkräften, außerdem eine Fachtagung mit dem Titel „Machen Medien mobil?“.

Kontakt: Christian Kleinhanß, kleinhanss(at)medienundbildung.com

Lernwerkstatt Jugendbildung

medien+bildung.com arbeitet in den Regionen auch im außerschulischen Kinder- und Jugendbereich, wobei ein Großteil der Angebote in der Region Ludwigshafen und dem dort ansässigen Haus der Medienbildung (hdm) durchgeführt wird. Das hdm richtet sich mit seinem Programmangebot an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren. Darüber hinaus finden Projekte in Kooperation mit lokalen Partnern wie städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen, Museen und Firmen statt. An den anderen Standorten von medien+bildung.com in Mainz, Trier und Kaiserslautern konzentriert sich das Angebot auf ein- und mehrtägige Workshops und Ferienaktionen. Im Jahr 2013 wurden 61 Veranstaltungen mit 1.146 Teilnehmer/innen in der Lernwerkstatt Jugendbildung durchgeführt.

Kontakt: Steffen Griesinger, griesinger(at)medienundbildung.com

Lernwerkstatt Erwachsenenbildung

medien+bildung.com wird von Trägern der Eltern- und Familienbildung wegen medienpädagogischer Vorträge und Workshops für Erwachsene angefragt. Ein bereits fest etablierter Bestandteil ist das Workshopangebot für junge Erwachsene, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren (FSJler). 2010 begann medien+bildung.com, Module für Erwachsene „Ü60“ zu etablieren. Mitarbeiter von medien+bildung.com sind kontinuierlich im Rahmen von Kooperationsverträgen als Lehrbeauftragte an rheinland-pfälzischen Hochschulen tätig. Außerdem bietet medien+bildung.com Fortbildungen für Lehrer/innen, Erzieher/innen und Fachkräfte der Jugendarbeit an.

Kontakt: Diemut Kreschel, kreschel(at)medienundbildung.com