Placity

Das Kaiserdom App Team, vormals eine Schüler-AG des Gymnasiums am Kaiserdom Speyer, hat mit Unterstützung von medien+bildung.com die App Placity programmiert. Diese ermöglicht es den Nutzern, interaktive Spiele für ihre Stadt selbst zu entwickeln. Möchte man Placity für pädagogische Projekte nutzen, ist dies kostenlos. Wenn eine Firma eine Betriebsführung anhand der App umsetzen lassen möchte und eine App in den Firmenfarben mit ihrem Logo benötigt, kann dies bei Placity in Auftrag gegeben werden. Aus dem medienpädagogischen Projekt von medien+bildung.com ist eine Geschäftsidee geworden, die nun von dem ehemaligen Schülerteam eigenverantwortlich weitergeführt wird. Auf Grundlage der App Placity unterstützt medien+bildung.com unterschiedliche Gruppen, Peer-to-Peer-Projekte an verschiedenen Standorten umzusetzen. Hierbei kreieren und realisieren Jugendliche ihre eigenen Stadtrallyes.

Die Kaiserdom-App

In einjähriger Arbeit hatten Fabian Kögel, Leonard Nürnberg, Niels Münzenberger, Benedikt Dassler und Johannes Schantz die „Kaiserdom-App“ entwickelt – ein Stadtspiel fürs Handy, das in erster Linie Jugendliche in die Geschichte der alten Reichs- und Bischofsstadt Speyer einführt. Ende Mai 2012 wurde das Handyspiel unter dem Motto "App in die Stadt" öffentlich präsentiert. Seitdem konnten sie bereits fünf Preise und Auszeichnungen für ihre Schöpfung in Empfang nehmen.

Für die einen sind die 17- bis 18-jährigen geschickte Programmierer, für die anderen sind sie phantasievolle Geschichtenerzähler und Gamedesigner, und für ihren Schulleiter Dr. Peter Zimmermann vom Gymnasium am Kaiserdom sind sie vor allem souveräne Projektmanager und Kommunikatoren. Tatsächlich sind sie alles zusammen, und darüber hinaus Grafiker, Schauspieler und Videoproduzenten und Vieles mehr.

Die Kaiserdom-App ist ein vielseitiges Such- und Rätselspiel für geschickte Nachwuchsagenten und –agentinnen. Wer sich auf die „Mission Delta“ einlässt und den Anweisungen von „Tony Quest“ folgt, begibt sich auf eine digitale Schnitzeljagd durch das historische Speyer. Anleitungen und Fragen kommen aus dem Internet, mit dem die Teilnehmer/innen immer wieder per Handy und über „QR-Codes“ an markanten Stellen ihres Weges in Verbindung treten. In einjähriger Arbeit hatten Fabian Kögel, Leonard Nürnberg, Niels Münzenberger, Benedikt Dassler und Johannes Schantz die „Kaiserdom-App“ entwickelt – „with a little help“ von Christian Kleinhanß, Steffen Griesinger und Marco Teufel von medien+bildung.com. Die „Kaiserdom App“ gibt die Vorlage für eine Reihe weiterer Handy-Lernspiele ab. 


Ansprechpartner/in Christian Kleinhanß 0621-5202282 kleinhanss@medienundbildung.com