peer³ – fördern_vernetzen_qualifizieren

peer³ – fördern_vernetzen_qualifizieren unterstützte modellhafte medienpädagogische Peer-to-Peer-Projekte in ganz Deutschland. Ob aus dem Kontext Schule, Jugendarbeit oder Jugendhilfe: Kern der Projekte musste die Eigeninitiative der Jugendlichen sein. Wer ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche unterstützen oder initiieren wollte, konnte sich um eine Förderung bewerben. Als Förderhöchstsumme wurden 5.000 Euro festgelegt. Die Projektauswahl traf eine unabhängige Jury. peer³ wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Dialog Internet.

Förderkriterien

• Die Projekte wurden mit Jugendlichen entwickelt.
• Die Projekte waren modellhaft angelegt.
• Die Jugendlichen führten die Projekte weitgehend selbst durch.
• Die Medien waren sowohl Inhalt, als auch Methode.

Projektverantwortlich war das JFF – Institut für Medienpädagogik in München. medien+bildung.com war einer der Projektpartner des JFF für peer³ – fördern_vernetzen_qualifizieren.

"Waldhof-Tour", "Minecraft.edu", "e-Portfolios" und "Junge Medienmacher in sozialen Netzwerken"

In der zweiten Förderphase von peer3 bis Juli 2014 wurden 12 Projekte gefördert. medien+bildung.com half als peer3-Partner bei der Umsetzung und begleitete vier Projekte fachlich:

  •     Minecraft.edu - Erstellung von Lernszenarien mit Hilfe des Computerspiels Minecraft, Wittlich
  •     Kooperieren und Kommunizieren mit ePortfolios – Kassel
  •     Waldhof-Tour Guides – mediale Fußball-Stadtteilführung von Fans für Fans,  Mannheim
  •     Radio-Sondersendung - Junge Medienmacher in sozialen Netzwerken, Ludwigshafen